Detailinformationen

Demokratiewerkstatt Marxloh zu Besuch im Hamborner Bezirksrathaus


Die Demokratiewerkstatt Marxloh war zu Besuch im Hamborner Bezirksrathaus und hat dort ihr neues Wanderplakat vorgestellt. Die Demokratiewerkstatt Marxloh ist ein Projekt der Duisburger Werkkiste, welches in Kooperation mit „aktuelles forum e.V.“ und der Herbert Grillo Gesamtschule durchgeführt wird.

Begleitet und finanziert wird das Projekt von der Landeszentrale für politische Bildung NRW. Unter dem Motto „Demokratie ist attraktiv. Für jeden.“ soll das Projekt für mehr politische Mitbestimmung sorgen und politische Demokratiearbeit im Quartier bündeln. Als Start des Projektes wandert ein Wanderplakat durch das gesamte Marxloher Quartier und besucht Gruppen, Vereine, Schulen und Einrichtungen, wird aber auch bei Stadtteilfesten präsent sein und Behörden, wie das Bezirksrathaus Hamborn oder das Duisburger Jobcenter besuchen.  Marxloher Bürgerinnen und Bürger werden dazu eingeladen, die Stärken Marxlohs aufzuzeigen, Wünsche, positive Veränderungen und bürgerschaftliche Partizipation auf dem Wanderplakat darzustellen. Das Plakat wandert bis zum Herbst 2019 durch den gesamten Bezirk.
Eine der ersten Stationen war nun der Bürgerservice im Duisburger Bezirksrathaus. Gemeinsam mit Teilnehmern der Duisburger Werkkiste hat die Projektleiterin Lena Richter die wartenden Bürgerinnen und Bürger vor dem Bürgerservice nach ihren Ideen und Verbesserungswünschen für Duisburg Marxloh befragt. „Es wird viel über den Stadtteil Marxloh geredet. Wir wollen jedoch mit dem Stadtteil reden und gemeinsam Stärken herausarbeiten und Veränderungen bewirken“, so die Projektleiterin Lena Richter über das Projekt Demokratiewerkstatt Marxloh. Wenn das Wanderplakat fertig gestellt ist, wird das gesamte Plakat den Hamborner Bezirkspolitikern in einer Bezirkssitzung vorgestellt. Außerdem hat der Schirmherr des Projektes und Landtagsabgeordneter für den Duisburger Norden Frank Börner (SPD) die Organisatoren des Wanderplakates in den Landtag NRW eingeladen, um es dort auch den Landespolitikern vorzustellen. Die nächste öffentliche Station des Wanderplakates ist das Bürgerbüro der EG-DU in der Einkaufspassage am 4. Mai.


Von: Wolfgang Hecht