Messe 2017: KARRIERE IN DUISBURG


Rund 3500 Besucherinnen und Besucher fanden am Donnerstag den Weg zur Weiterbildungs- und Jobmesse in die Schauinsland-Reisen Arena. An den 82 Ständen der Messe wurden sie bestens über Weiterbildungsangebote informiert und konnten potenzielle Arbeitgeber kennenlernen. Das MSV-Stadion wurde zum zweiten Mal Begegnungsort von Mensch, Arbeit und Bildung.

Ausgerichtet vom Netzwerk Weiterbildung Duisburg hat sich die Messe als Impulsgeber für Bildungsanbieter der Region etabliert. In diesem Jahr wurde die Messe gemeinsam mit der Agentur für Arbeit Duisburg, dem jobcenter Duisburg und der Stadt Duisburg veranstaltet. Dazu Astrid Neese, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Duisburg: „Als Agentur für Arbeit Duisburg leisten wir täglich einen Beitrag für mehr Fachkräfte auf dem Arbeitsmarkt. Als Mitveranstalter der Weiterbildungsmesse im Netzwerk Weiterbildung Duisburg können wir noch mehr Menschen in Duisburg erreichen und sie auf dem Weg zur Fachkraft unterstützen. Gerade in Zeiten sich wandelnder Arbeitswelt ist es auch für Beschäftigte wichtig, ihre Qualifikation auf dem aktuellen Stand zu halten. Wir freuen uns, alle Besucher ganz individuell zu beraten und zu unterstützen.“ Geschäftsführer operativ des jobcenter Duisburg Georg Sondermann ergänzte: „Das jobcenter Duisburg bietet eine Vielzahl verschiedener Qualifizierungsangebote an, die es ermöglicht, passgenau auf die Bedürfnisse des Einzelnen einzugehen: So geht die Bandbreite von modularen Teil- und Vollzeitqualifizierungen, die auf vorhandenen beruflichen Kenntnissen aufsetzen bis hin zu abschlussorientierten Maßnahmen für Ungelernte mit dem Ziel eines Facharbeiterabschlusses. Auch für Eltern mit Betreuungsaufgaben halten wir spezielle Bildungsmaßnahmen bereit.“

Arbeitssuchende, angehende Fachkräfte und Weiterbildungsinteressierte fanden Orientierung, Kurse und Stellenangebote für ihr jeweiliges Spezialgebiet in einer zunehmend digitalisierten Arbeitswelt.
Oberbürgermeister Sören Link eröffnete die Messe und machte mit den Repräsentanten der Veranstaltergemeinschaft einen Rundgang. Ihn begeisterte die Veranstaltung: „Die Weiterbildungs- und Jobmesse ist für den Bildungs- und Wirtschaftsstandort Duisburg ein Gewinn. Zum einen wird den Besuchern vor Augen geführt, wie vielfältig und qualitativ hochwertig die Angebote der Duisburger Weiterbildungslandschaft gestaltet sind. Zum anderen erhalten Unternehmen, Personalverantwortliche und Arbeitnehmer einen Überblick über vorhandene Fort- und Weiterbildungsangebote, der für die eigene Wettbewerbsfähigkeit oder berufliche Zukunft genutzt werden kann.“

Erster Anlaufpunkt der Besucher war meist die unabhängige Bildungsberatung des Netzwerkes, um den individuellen Bedarf des Einzelnen herauszufinden und Möglichkeiten der beruflichen Weiterentwicklung aufzuzeigen. Beim Bewerbungsmappencheck erhielt man fachliche Hinweise, um seine Unterlagen aktuell und modern zu präsentieren. Direkt auf der Messe ließen sich Bewerbungsfotos anfertigen und mitnehmen. Angehende Kosmetikerinnen und Friseurinnen legten bei Bedarf Hand an und gaben Outfit- und Styling-Tipps fürs Foto und Bewerbungsgespräch.

Neben den zahlreichen Kurs- und Arbeitsangeboten der Aussteller wurde es auch ganz praktisch: An virtuellen Simulatoren konnten sich Interessierte im Schweißen, als Triebfahrzeugführer in einer Lok oder beim Rückwärtsfahren mit einem LKW ausprobieren. Erste-Hilfe-Fähigkeiten wurden an einer Wiederbelebungspuppe getestet. Volker Heckner, Sprecher des Netzwerks Weiterbildung Duisburg lobte die zweite Veranstaltung dieser Art: „Unsere Messe KARRIERE IN DUISBURG erlangt inzwischen auch überregional wachsende Bedeutung. Ich freue mich, dass wir mit der Agentur für Arbeit Duisburg, dem jobcenter Duisburg und der Stadt Duisburg drei große Partner als Mitveranstalter gewinnen konnten. Bedanken möchte ich mich auch bei vielen besonders aktiven Netzwerkpartnern, die durch ihr Engagement die Entwicklung überhaupt erst ermöglicht haben, ebenso wie die Bürgerstiftung Duisburg.“
Diese brachte sich ganz praktisch in die Planung und Ausführung der Messe ein. Frank Wittig, Aufsichtsratsvorsitzender der Bürgerstiftung Duisburg dazu: „Bildung ist neben Natur, Gesundheit und Dialog eines unserer großen Themengebiete in der Bürgerstiftung. Das Netzwerk Weiterbildung Duisburg begleiten wir seit Beginn an und unterstützen mit der Organisation der Messe und weiterer Aktivitäten die Transparenz der regionalen Bildungslandschaft. Dadurch können die Duisburgerinnen und Duisburger ihre positive Entfaltung im Berufsleben und ihre Zufriedenheit im Privatleben besser entwickeln.“